DiabetesMagazin

10 Fakten über Diabetes die Sie bisher nicht kannten!

Das Deutsche Diabetes-Zentrum geht davon aus, dass die Zahl der Diabetiker bis 2025 um die Hälfte zunehmen wird. Schon jetzt ist jeder zehnte Deutsche betroffen. Diabetes mellitus („honigsüßer Durchfluss“) ist eine Sammelbezeichnung für eine Reihe von Stoffwechselkrankheiten, deren primäres Symptom die Ausscheidung von Zucker im Urin ist.

Ursache dafür ist meist entweder ein Insulinmangel oder eine Insulinunempfindlichkeit. Das körpereigene Hormon Insulin sorgt dafür, dass im Stoffwechsel der Körperzellen Zuckermoleküle aufgenommen und verarbeitet werden können. Ist das aus einem bestimmten Grund nicht der Fall, erhöht sich automatisch der Blutzuckerspiegel; der Stoffwechsel ist wesentlich beeinträchtig. Bei anhaltendem Insulinmangel ist mit Schwächeanfällen zu rechnen.

Seit 1998 werden Diabeteserkrankungen nach ihren Ursachen in vier Typen unterschieden; daneben existieren verschiedene spezifische Krankheitstypen (Gestationsdiabetes bei Schwangeren, Altersdiabetes, Jugenddiabetes, etc.). Die Deutsche Diabetes-Union schätzt, dass die Zahl der an Diabetes Erkrankten in der Bundesrepublik bis zum Jahr 2010 rund 10 Millionen betragen wird.

Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass die Zahl der Erkrankten bis 2025 etwa 300 Millionen betragen wird. Besonders der Typ-2-Diabetes, der in einer Kombination unterschiedlicher Ursachen besteht, ist sehr weit verbreitet.

Die Verteilung von Diabetes über die sozialen Schichten ist nicht gleichmäßig; die sogenannte Unterschicht ist häufiger betroffen als die Mittel- und Oberschicht. Diabetes kann eine Reihe komplizierter Folgeerkrankungen nach sich ziehen, darunter Bluthochdruck, Herzinfarkt oder – relativ selten – Erblindung.

Allerdings lässt sich ein früh diagnostizierter Diabetes heute sehr gut behandeln; eine wesentliche Beeinträchtigung des Alltags betroffener Menschen ist nicht zwangsläufig. Wir wollen auf dieser Seite ein paar grundlegende Informationen zum Thema Diabetes in möglichst knapper, übersichtlicher Form geben. Wir beschreiben die Therapiemöglichkeiten, beantworten die häufigsten Fragen und geben Tipps, wie Menschen mit Diabetes sich ausgewogen ernähren können.

Kurz und knapp – die wichtigsten 10 Fakten zum Thema Diabetes:

  1. Wie viele Menschen sind weltweit erkrankt?
    Zurzeit sind weltweit fast 200 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt.
  2. Wie viele Deutsche sind erkrankt?
    Die Deutsche Diabetes-Union schätzt, dass die Zahl deutscher Diabetiker bis 2010 rund 10 Millionen betragen wird.
  3. Wie ist die Verteilung auf Typ 1 und 2?
    Typ 1 ist viel seltener, er macht nur 5% aller Fälle aus. Über 90% aller Diabetiker leiden an Diabetes mellitus Typ 2.
  4. Wie viele Menschen wissen nichts von ihrer Erkrankung?
    Man geht davon aus, dass fast die Hälfte aller Betroffenen nichts von ihrer Erkrankung wissen.
  5. In welchen Ländern tritt Diabetes am Häufigsten auf?
    Die meisten Diabetiker sind in Indien (35,5 Millionen); China (23,8 Millionen), den USA (16,0 Millionen) und Russland (9,7 Millionen). Prozentual am Häufigsten ist Diabetes in Nauru (30,2 %), den Vereinigten Arabischen Emiraten (20,1 %) und Bahrain (14,9 %).
  6. Ist Diabetes eine häufige Todesursache?
    Diabetes mellitus ist die vierthäufigste Todesursache in Industrieländern.
  7. Welche Folgekrankheiten können auftreten?
    Der Gesundheitsbericht Diabetes 2007 nennt folgende Krankheiten und ihre prozentuale Häufigkeit:
    Bluthochdruck (75,2%)
    Diabetische Retinopathie (11,9%)
    Neuropathie (10,6%)
    Herzinfarkt (9,1%)
    Periphere Arterielle Verschlusskrankheit (7,4%)
    Apoplex (4,7%)
    Nephropathie (3,3%)
    Diabetisches Fußsyndrom (1,7%)
    Amputation (0,8%)
  8. Wie wird sich die Zahl der Diabeteserkrankungen weltweit entwickeln?
    Bis zum Jahr 2025 wird die Zahl der Diabeteserkrankungen voraussichtlich auf allen Kontinenten drastisch zunehmen.
  9. Wie ist die Prognose für die Industrieländer?
    Aufgrund falscher Ernährung dürfte sie 2025 in Mitteleuropa und Nordamerika um 50% gegenüber den heutigen Zahlen zugenommen haben.
  10. Wie kann ich Folgeerkrankungen verhindern?
    Empfohlen werden eine gesunde, ausgewogene Ernährung, wenig Alkohol, kein Nikotin, regelmäßige Untersuchung der Blutzuckerwerte, Reduzierung des Blutfettes, regelmäßiger Sport.

Quelle und weiterführende Links:

10 Fakten über Diabetes die Sie bisher nicht kannten!
5 (100%) 1 vote

Ähnlich interessante Artikel

Close
Close