Augenarzt

Augenärzte Rheda-Wiedenbrück

Augenärzte in Rheda-Wiedenbrück sind Fachärzte für Augenheilkunde, die auch Ophthalmologie genannt wird . Ein Augenarzt ist vertraut mit Funktionalität, Erkrankungen sowie Bau der Augen, folglich der Sehorgane.

Der Augenarzt ist folglich der medizinische Spezialist, der Augenkrankheiten behandelt und feststellt. Augenärzte erstellen eine Diagnose, schreiben Rezepte für Arzneimittel wie zum Beispiel Augentropfen oder Augensalben und operieren auch die Augen. Ein Großteil der Aufgaben von Augenärzten in Rheda-Wiedenbrück sind die Therapie und medizinische Eingriffe bei Fehlsichtigkeiten.

Welche Augenärzte kennt man in der Nähe von Rheda-Wiedenbrück?

Auf der nachstehenden Landkarte sehen Interessenten Augenärzte in der Nähe von Rheda-Wiedenbrück. Mit einem Klick auf das rote Zeichen öffnen Sie Bewertungen, Sprechzeiten und Adresse des jeweiligen Augenarztes:

Sie kriegen keinen Facharzttermin bei einem Augenarzt in Rheda-Wiedenbrück?

Häufig kann man im Fernsehen hören, dass der Fachärztemangel der BRD immer größer wird. Dies betrifft gleichfalls häufig Augenärzte in Rheda-Wiedenbrück. In den letzten Jahren wurden einfach zu wenige Augenärzte fortgebildet. Als Augenarzt muss man, zusätzlich zum Medizinstudium, noch eine Zusatzausbildung zur Augenheilkunde über 5 Jahre absolvieren. Das hält viele Mediziner davon ab.

Meistens muss der Patient auf den Termin bei dem Facharzt für Augenheilkunde in Rheda-Wiedenbrück viele Monate warten. Dabei wäre es in einigen Gegenden auch unbedeutend, ob man privat beziehungsweise bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert wäre.

Vielen Patienten ist noch nie zu Ohren gekommen, dass es seit 2016 in den Bundesländern, sogenannte Terminservicestellen gibt!

Wie binnen 4 Wochen den Arzttermin bei einem Facharzt für Augenheilkunde in Rheda-Wiedenbrück bekommen?

Jedes Bundesland in Deutschland hat eine eigene Terminservicestelle, bei der Anrufer innerhalb von vier Wochen einen Termin bei Augenärzten in der Nähe von Rheda-Wiedenbrück vermittelt bekommen. Die Tel. Nr. und Sprechzeiten der Terminservicestellen zeigen wir Ihnen in der folgenden Aufzählung.

Bundesland

Telefonnumer

Sprechzeiten
Baden-Württemberg
Telefon:
0711 78753966
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Bayern
Telefon:
0921 78776555020
Montag, Dienstag und Donnerstag: 8.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr
Berlin
Telefon:
030 31003383
Montag bis Freitag: 10.00 bis 15.00 Uhr
Brandenburg
Telefon:
0331 98229989
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch: 12.30 bis 14.30 Uhr
Bremen
Telefon:
0421 98885810
Montag bis Donnerstag: 9.00 bis 12.00 Uhr
und 15.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Hamburg
Telefon:
040 55553830
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag: zusätzlich 15.00 bis 17.00 Uhr
Hessen
Telefon:
069 400 50000
Montag bis Donnerstag: 9.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 14.00 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern
Telefon:
0385 7431877
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Niedersachsen
Telefon:
0511 56999793
Montag bis Freitag: 8.00 bis 18.00 Uhr
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein

Telefon:
0211 59708990
Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
und 15.00 bis 17.00 Uhr
Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Telefon:
0231 94329444
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag: zusätzlich 14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 bis 17.00 Uhr
Rheinland-Pfalz
Telefon:
06131 8854455
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Mittwoch: 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Saarland
Telefon:
0681 857730
Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Sachsen
Telefon:
0341 23493733
Montag bis Freitag: 08.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch: zusätzlich 14.00 bis 17.00 Uhr
Sachsen-Anhalt
Telefon:
0391 6278888
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 bis 15.00 Uhr
Schleswig-Holstein
Telefon:
04551 30404931
Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag:
zusätzlich 13.00 bis 17.00 Uhr
Thüringen
Telefon:
03643 7796042
Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: zusätzlich 14.00 bis 17.00 Uhr

Quelle: http://www.kbv.de/html/terminservicestellen.php

Diese Terminservicestelle ist verpflichtet, innerhalb einer Woche einen Facharzttermin anzubieten. Dieser Arzttermin muss binnen vier Wochen ab Anruf stattfinden. Dabei ist für den Anrufer eine Anfahrt, zu dem angebotenen Facharzt für Augenheilkunde, von einer halben Stunde vertretbar. Sie werden also häufig nicht den Arzttermin bei dem gewünschtem Facharzt für Augenheilkunde kriegen.

Voraussetzung für eine Terminvereinbarung beim Facharzt für Augenheilkunde in Rheda-Wiedenbrück über jene Terminservicestelle:

  • Es handelt sich keinesfalls um eine Routineuntersuchung oder Bagatellerkrankung.
  • Sie sind gesetzlich krankenversichert
  • Sie sind in der Lage einige Kilometer zum Facharzt für Augenheilkunde zurückzulegen
  • Für den Augenarzt benötigen Patienten an und für sich keine Überweisung vom Hausarzt. Es könnte aber nützlich sein, wenn jener Ihnen eine dringende Überweisung schreibt, um zu demonstrieren, dass es sich nicht um eine Bagatellerkrankung handelt

Bevor Patienten also die Terminservicestelle nutzen, sollten sie selbst probiert haben, einen Facharzttermin bei Ihrem Wunsch Augenarzt in Rheda-Wiedenbrück zu kriegen.

Charakteristische Apparate, die Augenärzte in Rheda-Wiedenbrück einsetzen:

  • Spaltlampe bzw Bio Mikroskop zur detaillierten Begutachtung des Auges
  • Kontaktglas zur Untersuchung des Kammerwinkels (Gonioskopie)
  • direktes Ophthalmoskop zur Beurteilung der einsehbaren Teile des Auges
  • Autorefraktometer zur Ermittlung der Sehstärke
  • Perimeter zur systematische Vermessung des Gesichtsfeldes
  • Augeninnendruckmessung mit einem Tonometer

Und manche mehr.

Augenärzte therapieren Störungen, Krankheiten beziehungsweise Verwundungen:

  • Bindehaut, Lederhaut , Hornhaut oder Regenbogenhaut
  • Abweichungen der optischen Abbildung und Nahanpassungsfähigkeit des Auges
  • übrige Strukturen der Augenhöhle (Orbita)
  • Systemische Erkrankungen, die sich auch am Auge manifestieren
  • Augenlinse
  • hinteren Augenabschnitte wie z.B. Netzhaut (Retina), Aderhaut (Chorioidea) und des Sehnerven (Nervus opticus)
  • des Glaskörper
  • Augenstellung sowie Augenbeweglichkeit
  • Sensorik des Binokularsehens
  • Fehlbildungen sowie Fehlentwicklungen des Sehorgans

Jene Krankheiten therapieren Augenärzte in Rheda-Wiedenbrück?

Im Folgenden diverse Beispiele, welche Beschwerden sowie Krankheiten Augenärzte in Rheda-Wiedenbrück einer Behandlung unterziehen können:

  • Augenlidentzündung
  • Augenflimmern
  • Augenlasern
  • Linsenimplantationen
  • Hyperopie und Astigmatismus
  • Augeninfarkt
  • geplatze Augenadern
  • Grüner Star
  • verklebte Augen
  • Fehlsichtigkeiten Myopie
  • Makuladegeneration

Sehtest bei einem Augenarzt in Rheda-Wiedenbrück vornehmen lassen

Selbstverständlich könnte man bei dem Facharzt für Augenheilkunde in Rheda-Wiedenbrück auch seine Sehstärke feststellen sowie eine Sehhilfe verordnen lassen. Auch ein Führerschein Sehtest ist in einer Augenarztpraxis durchführbar. Aber das Verschreiben von Sehhilfen ist eigentlich nur ein weniger bedeutend Teil der Tätigkeiten von Augenärzten. Ist es eine normale Prüfung der Sehstärke, kann man diese auch gut bei einem Optiker in Rheda-Wiedenbrück durchführen lassen.

Nachfolgend ein interessantes Video in Sachen Augenarzt

Informationen von:

https://de.wikipedia.org/wiki/Augenheilkunde#Der_Augenarzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close